VERANSTALTUNG| Ethnografisches Filmfestival GIEFF diese Jahr als Online-Festival

V

Liebe Listenmitglieder,

angesichts der aktuellen gesundheitspolitischen Situation um COVID-19 möchte ich Sie darauf aufmerksam machen,
dass das German International Ethnographic Film Festival (GIEFF) in diesem Jahr online stattfindet und alle Interessierten einlädt,
an der Veranstaltung – geplant ist u.a. ein Live-Stream der Filme in der Zeit vom 13. bis 17.Mai 2020 sowie Live-Chats mit ausgewählten Filmemacher*innen – kostenlos teilzunehmen.

Das Festival möchte damit einen Beitrag leisten, um den kulturanthropologisch/europäisch-ethnologischen Instituten in der aktuellen Situation,
in der alle versuchen, das Seminar- und Exkursionsprogramm für das SoSe 2020 den gegebenen Umständen anzupassen, zu ermöglichen, Lehrveranstaltungen online-basiert durchzuführen. Für alle an medienanthropologischen, visuell-anthropologischen, aber auch an den Inhalten der gezeigten Filme interessierten Einrichtungen bietet sich hier eine gute Möglichkeit.

Die vollständige Ankündigung mit allen relevanten Informationen finden Sie weiter unten in dieser Mail.

Mit besten Grüßen im Namen des GIEFF e.V.-Vorstands

Torsten Näser

GIEFF goes online

Das Festival in Zeiten der Coronakrise
Angesichts der derzeitigen gesundheitspolitischen Ausnahmesituation hat der Vorstand des GIEFF e.V. proaktiv beschlossen, das Festival online stattfinden zu lassen. Für das Festival wurden 57 Filme von Filmschaffenden von 30 Nationalitäten über 42 Länder ausgewählt, darunter 25 studentische
Werke und 32 Werke für das Hauptfestival. Das ursprüngliche Programm ist hier zu sehen: www.gieff.de/current-programme.html GIEFF kann nicht alle Filme online präsentieren, manche Filmschaffende haben die online-Rechte anderweitig vergeben. Dennoch können wir ein Großteil der ausgewählten Filme in einem geschützten Raum zeigen. Das endgültige Programm wird so schnell wie möglich online gestellt. (siehe weitere Informationen unten).

Grundsätzlich besteht die Idee von GIEFF goes online darin,

* die Filme während der Zeit des Festivals, eventuell auch noch eine Woche länger online verfügbar zu machen,

* bereits für das Festival angemeldeten Hochschulinstituten somit die Möglichkeit zu geben, geplante Festivalexkursionen im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen online durchzuführen ,

* auch allen anderen Hochschulinstituten die Möglichkeit zu geben, das Angebot von GIEFF-online im Rahmen ihrer Lehrveranstaltungen – ggf. auch im Rahmen von Videokonferenzen zu nutzen.

* täglich ein Live-Stream zu senden, in dem dann auch Diskussionen mit den Filmschaffenden zu sehen sind.

* alle Besucher*innen des Online-Festivals mittels Live-Chats an Diskussionen über die Filme zu beteiligen
* die internationalen Filmschaffenden, deren Filme nun online gezeigt werden können, aktiv am Festival partizipieren zu lassen, indem sie online Fragen der Zuschauer*innen beantworten können. Hierfür werden ihnen Moderator*innen die in den Chats gestellten Fragen und Kommentare weiterreichen.

Um an GIEFF-online teilnehmen zu können, müssen sich Wissenschaftler*innen, Studierende und allen anderen Interessierten auf der Festival-Website registrieren www.gieff.de/registration.html. Kurz vor dem Festival wird ein Passwort für die Teilnahme an GIEFF-online verschickt.
Die Registration ist unentgeltlich. Damit möchte GIEFF den online-Unterricht bzw. die online-Teilnahme aller Interessierten unterstützen.
Wenn Sie GIEFF unterstützen möchten, freuen wir uns über einen Beitrag von 30,- € / Teilnehmer*in.

Im Augenblick arbeiten die GIEFF-Mitarbeiter*innen in ihren jeweiligen Home-Offices mit Hochdruck daran, GIEFF-online möglich zu machen. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir mit GIEFF-online Neuland betreten, es also passieren kann, dass es insbesondere beim Live-Stream zu kurzen Unterbrechungen kommen kann.

Wir danken vor allem den Filmschaffenden, dass sie sich an diesem Experiment beteiligen.

Weitere Informationen: www.gieff.de/gieff-online-2020.html

Contact: info@gieff.de<mailto:info@gieff.de>

<mailto:info@gieff.de>

_______________________________________________
Eine Nachricht der kulturwissenschaftlich-volkskundlichen [kv]-Mailingliste (naehere Informationen unter: www.d-g-v.de/dienste/kv-mailingliste).
Wenn Sie selbst einen Beitrag an die Liste schreiben moechten, schicken Sie einfach eine Mail an: kv@d-g-v.de – sie wird dann vom Listenmoderator (kv-moderation@d-g-v.de) weitergeleitet.
Sollten Sie keine Nachrichten mehr ueber die Liste erhalten wollen, tragen Sie sich bitte über die Seite mailman.rrz.uni-hamburg.de/mailman/listinfo/kv aus.

Kommentieren

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta