STELLENAUSSCHREIBUNG| Postdoc-Position zu „Disruption und Disruptivität“

S

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte auf folgende Stellenausschreibung am Zentrum für
Integrationsstudien der TU Dresden aufmerksam machen:

Wiss. Mitarbeiter/in (Postdoc) zu „Disruption und Disruptivität“ in der
Migrationsforschung

100%, 24 Monate, E13 TV-L

Link zur Stellenausschreibung:

www.verw.tu-dresden.de/StellAus/download.asp?file=02-2021\Oehme_Juen
gling_WIMI_211212_dt_w558.pdf

Kurzbeschreibung:

Mit „Disruption und Disruptivität“ wird ein Zugang zum breiten Themenfeld
„gesellschaftlicher Wandel“ gewählt, der die Fragilität von
gesellschaftlichen Ordnungen, Infrastrukturen und Systemen akzentuiert und
die Dynamiken und Effekte von abrupten oder beschleunigten, in jedem Fall
unberechenbaren Phänomenen des Wandels zum Untersuchungsgegenstand macht.
Disruptionen sind grundsätzlich nur relational bezogen auf den jeweils
angenommenen Normalverlauf zu bestimmen, den sie stören oder unterbrechen
und zu seiner Neubewertung zwingen. Migrationsphänomene und -prozesse können
aus dieser Perspektive relational auf ihre spezifischen Friktionen und
disruptiven Qualitäten untersucht werden. Je nach Beobachterstandpunkt kann
Migration sowohl disruptives Selbst- oder Fremdererleben auslösen, als auch
in Reaktion auf vorgängige Disruptionserfahrungen (z.B. Krieg, Klimawandel)
stabilisierend wirken.

Aufgaben:

Von dem/der Nachwuchswissenschaftler/in wird erwartet, dass er/sie einen
Antrag für ein eigenständiges, drittmittelgefördertes Forschungsprojekt
vorbereitet, welches im Kontext des Forschungsverbundes „Disruption und
Disruptivität“ entwickelt und innerhalb der geförderten Laufzeit bei
renommierten Mittelgebern (bevorzugt ERC, DFG, BMBF) eingereicht werden
soll. Mit der Einwerbung von Fördermitteln aus hoch kompetitiven Programmen
für ein eigenständiges Forschungsvorhaben soll die Eigenverantwortlichkeit
von hochqualifizierten Postdocs sowie ihre Integration in Verbundforschung
an der TU Dresden gestärkt werden.

Bitte leiten Sie diese Ausschreibung auch an Interessierte weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Karoline Oehme-Jüngling

Wissenschaftliche Koordinatorin I Coordinator

TU Dresden

Zentrum für Integrationsstudien

Centre for Integration Studies
01062 Dresden

Besucheradresse I Visitor address:
Zellescher Weg 22, Seminargebäude 1, Zi. SE 1-13

Fon: +49(0)351 463-40629 (z.Zt. nur per Email zu erreichen)

E-Mail: karoline.oehme-juengling@tu-dresden.de

Web: <www.tu-dresden.de/zfi> www.tu-dresden.de/zfi

_ Der Umwelt zuliebe: Weniger drucken.

Please consider nature – Do you really need to print this message?

Diese E-Mail enthält Informationen, die ausschließlich für die adressierte
Person bestimmt sind. Dies gilt auch für alle angehängten Dokumente. Die
Informationen können vertraulich und/ oder von Veröffentlichungen
ausgenommen sein. Das Kopieren und die Weitergabe an nicht autorisierte
Dritte sind verboten. Falls Sie nicht der/die Empfänger*in sind,
benachrichtigen Sie mich bitte und löschen Sie diese E-Mail aus Ihrem
System.

_______________________________________________
Eine Nachricht der kulturwissenschaftlich-volkskundlichen [kv]-Mailingliste (naehere Informationen unter: www.d-g-v.de/dienste/kv-mailingliste).
Wenn Sie selbst einen Beitrag an die Liste schreiben moechten, schicken Sie einfach eine Mail an: kv@d-g-v.de – sie wird dann vom Listenmoderator (kv-moderation@d-g-v.de) weitergeleitet.
Sollten Sie keine Nachrichten mehr ueber die Liste erhalten wollen, tragen Sie sich bitte über die Seite mailman.rrz.uni-hamburg.de/mailman/listinfo/kv aus.

Von Claus-Marco Dieterich

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta