VERANSTALTUNG: Save the Date: Konferenz „Ambivalente Transformationen“ (10.-12. Nov. 2019 in Dresden)

V

Liebe Kolleg*innen,

bereits jetzt möchten wir Sie und Euch auf eine Konferenz aufmerksam
machen, die das ISGV in Kooperation mit dem Hannah-Arendt-Institut für
Totalitarismusforschung und dem Zentrum für Integrationsstudien vom
10. bis zum 12. November in Dresden veranstalten wird.

Wir freuen uns auf Interesse und Teilnahme!
Mit den besten Grüßen aus Dresden
Ira Spieker

Ambivalente Transformationen. „1989“ zwischen Erfolgserzählung und
Krisenerfahrung //

30 Jahre nach der „Friedlichen Revolution“ widmet sich eine
internationale und interdisziplinäre Konferenz der Zäsur um 1989 ff.
und ihren Folgen: Im Fokus stehen die Pluralität und Heterogenität von
Erwartungen, Erfahrungen und Erinnerungen – von 1989 bis in die
Gegenwart. So wird der Horizont über die klassische
„Erfolgsgeschichte“ hinaus durch alternative Narrative und
Differenzierungen erweitert. Die Frage nach den tiefgreifenden
mentalen und emotionalen Vermächtnissen der (Ko-)Transformation sowohl
in Deutschland wie auch in den ostmitteleuropäischen Nachbarländern
soll auch dazu anregen, Gegenwartsphänomene und -problematiken zu
reflektieren.

Programm und weitere Informationen: www.isgv/transformation

Ambiguities of Transformation: “1989” between Success Story and
Biographical Crisis

An international conference on the effects and the aftermath of the
historcial ruptures around 1989/91 will be held in Dresden from
November 10 – 12 2019. It will focus on the plurality and heterogenity
of expectations, experiences and memories from 1989 to the present
day. The aim is to contest certain aspects of the often told ‚succes
story‘ about the political upheavels and following societal
transformations. At least it seems necessary to broaden the narrative
and allow for alternatives and difference. Sheding light on the at
times dramatic mental and emotional legacies of the
(co-)transformation that took place over the last three decades may
allow conclusions about the problematic state of societies in Germany
and eastern european states alike.

Further information: www.isgv/transformation

*************************************************
PD Dr. Ira Spieker
Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde
Leiterin Bereich Volkskunde / Kulturanthropologie
Zellescher Weg 17
D-01069 Dresden
Tel. 0351.4361640

_______________________________________________
Eine Nachricht der kulturwissenschaftlich-volkskundlichen [kv]-Mailingliste (naehere Informationen unter: www.d-g-v.de/dienste/kv-mailingliste).
Wenn Sie selbst einen Beitrag an die Liste schreiben moechten, schicken Sie einfach eine Mail an: kv@d-g-v.de – sie wird dann vom Listenmoderator (kv-moderation@d-g-v.de) weitergeleitet.
Sollten Sie keine Nachrichten mehr ueber die Liste erhalten wollen, tragen Sie sich bitte über die Seite mailman.rrz.uni-hamburg.de/mailman/listinfo/kv aus.

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta