SONSTIGES| Online-Vortragsreihe “Anthropologie in Zeiten der Krise”

S

Liebe Kolleg*innen,

im Rahmen der Online-Vortrags- und Diskussionsreihe „Anthropologie in Zeiten
der Krise. Konflikte um Ressourcen, Wissen und Deutungsmacht“ der Abteilung
Kulturanthropologie an der Universität Bonn findet am Mittwoch, 17.06.2020
um 18:15 Uhr ein Live-Zoom-Vortrag von Dr. Marion Näser-Lather
(Philipps-Universität Marburg) zum Thema „Wissenschaft im Konfliktfeld
antifeministischer Diskurse – Strategien im Kampf um Deutungsmacht“ mit
anschließender Diskussion statt.

Abstract des Vortrags:

Jüngst werden die Legitimität von Wissenschaft und die Freiheit von
Forschung und Lehre zunehmend in Frage gestellt, insbesondere seitens
(rechts-)populistischer Bewegungen und Parteien. Aber auch in der scientific
community sind solche Diskurse vorfindbar. So positionieren sich
beispielsweise in Deutschland Wissenschaftler*innen anderer Disziplinen
gegen die Gender Studies. Artikel und Vortrag beleuchten ihre
Argumentationen und Diskursstrategien, ihr Hineinwirken in
konservative/rechte und fundamentalchristliche Teilöffentlichkeiten und die
gesellschaftspolitischen Hintergründe antifeministischer Diskurse. Anhand
dieses Beispiels wird aufgezeigt, mit welchen Schwierigkeiten und
Widerständen kulturanthropologische Forschungen über „people we don´t
(necessarily) like“ (Bangstad) – and who (certainly) don´t like us –
konfrontiert werden. Zudem werden mögliche Strategien des Umgangs mit
Angriffen gegen Forscher*innen und zur Widerherstellung von
Handlungsfähigkeit und Deutungsmacht in solchen diskursiven Feldern
diskutiert.

Zur Teilnahme melden Sie sich bitte unter
<mailto:vortragsreihe@uni-bonn.de> vortragsreihe@uni-bonn.de unter Angabe
des Vortrags bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung an.
Sie erhalten den Einladungslink zum Vortrag per Mail sowie ein Thesenpapier,
falls Sie sich auf die gemeinsame Diskussion im Anschluss vorbereiten
möchten

Kommende Vorträge in der Reihe sind:

01.07.2020 – 18.15 Uhr
Jun.-Prof. Meike Wolf (Goethe-Universität, Frankfurt)
„Kulturanthropologische Perspektiven auf Pandemieforschung“

08.07.2020 – 18.15 Uhr
M.A. Patrick Wielowiejski (Humboldt-Universität, Berlin)
„Strategischer Agonismus. Forschung in rechten Feldern zwischen
ethnografischer Offenheit und antifaschistischer Haltung

Alle Informationen und Abstracts finden Sie unter:
<www.kulturanthropologie.uni-bonn.de/veranstaltungen-1>
www.kulturanthropologie.uni-bonn.de/veranstaltungen-1/vortragsreihe

Wir freuen uns auf Ihr Interesse.

Mit freundlichen Grüßen aus Bonn

Sina Wohlgemuth

Sina Wohlgemuth, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt “Partizipative Entwicklung
ländlicher Regionen”

Abteilung Kulturanthropologie/Volkskunde

Institut für Archäologie und Kulturanthropologie

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Am Hofgarten 22

53113 Bonn

<mailto:sina.wohlgemuth@uni-bonn.de> sina.wohlgemuth@uni-bonn.de

+49 (0)228 73 6586

<www.kulturanthropologie.uni-bonn.de/>
www.kulturanthropologie.uni-bonn.de/

<www.alltagswelten-blog.de> alltagswelten-blog.de

_______________________________________________
Eine Nachricht der kulturwissenschaftlich-volkskundlichen [kv]-Mailingliste (naehere Informationen unter: www.d-g-v.de/dienste/kv-mailingliste).
Wenn Sie selbst einen Beitrag an die Liste schreiben moechten, schicken Sie einfach eine Mail an: kv@d-g-v.de – sie wird dann vom Listenmoderator (kv-moderation@d-g-v.de) weitergeleitet.
Sollten Sie keine Nachrichten mehr ueber die Liste erhalten wollen, tragen Sie sich bitte über die Seite mailman.rrz.uni-hamburg.de/mailman/listinfo/kv aus.

Kommentieren

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta