NEUERSCHEINUNG| “Lili Marleen hatt’ einen Kameraden”

N

Liebe Liste,

gern mache ich auf diese neu erschienene Dissertation aufmerksam:

*Heike Frey: Lili Marleen hatt‘ einen Kameraden. Musik in der
Truppenbetreuung 1939-1945* (Populäre Kultur und Musik, Bd. 29, hgg. v.
Michael Fischer und Nils Grosch), Münster: Waxmann 2020.

Klappentext: Mit „Lili Marleen“ und „Ich hatt’ einen Kameraden“ greift
der Buchtitel zwei Lieder als Chiffren für die unterschiedlichen
Bereiche musikalischer Truppenbetreuung während des Zweiten Weltkriegs
auf. „Lili Marleen“ markiert gleichzeitig die Unterhaltung von außen
durch tausende Künstler*innen, die auf Fronttournee im Einsatz waren,
und verdeutlicht die Rolle des eminent wichtigen Mediums Rundfunk. „Ich
hatt’ einen Kameraden“ steht für die vielfältigen musikalischen
Aktivitäten, die innerhalb der Wehrmacht in Gang gesetzt wurden. Sie
reichten von Soldatengesang, Unterhaltung durch Militärkapellen oder
truppeninterne Ensembles bis zum Ankauf von abertausenden
Musikinstrumenten für die Soldaten.
Um die ‚Kampfmoral‘ der Soldaten aufrechtzuerhalten, wurde für die
Truppenbetreuung als Teil der sogenannten geistigen Kriegsführung
enormer finanzieller und personeller Aufwand betrieben. Dieses Buch
widmet sich der zentralen Rolle, die Musik dabei zukam. Anhand von
Archivdokumenten, zeitgenössischen Periodika, Feldpostbriefen und
weiteren Quellen werden die Akteur*innen in diesem facettenreichen Feld
beleuchtet.

Näheres auf der Verlagsseite:
www.waxmann.com/waxmann-buecher/?no_cache=1&tx_p2waxmann_pi2%5Bbuch%5D=BUC127175&tx_p2waxmann_pi2%5Baction%5D=show&tx_p2waxmann_pi2%5Bcontroller%5D=Buch&cHash=f94d1e32aeba99a4801607a8d539a926
<www.waxmann.com/waxmann-buecher/?no_cache=1&tx_p2waxmann_pi2%5Bbuch%5D=BUC127175&tx_p2waxmann_pi2%5Baction%5D=show&tx_p2waxmann_pi2%5Bcontroller%5D=Buch&cHash=f94d1e32aeba99a4801607a8d539a926>

Beste Grüße
Heike Frey

_______________________________________________
Eine Nachricht der kulturwissenschaftlich-volkskundlichen [kv]-Mailingliste (naehere Informationen unter: www.d-g-v.de/dienste/kv-mailingliste).
Wenn Sie selbst einen Beitrag an die Liste schreiben moechten, schicken Sie einfach eine Mail an: kv@d-g-v.de – sie wird dann vom Listenmoderator (kv-moderation@d-g-v.de) weitergeleitet.
Sollten Sie keine Nachrichten mehr ueber die Liste erhalten wollen, tragen Sie sich bitte über die Seite mailman.rrz.uni-hamburg.de/mailman/listinfo/kv aus.

Von Claus-Marco Dieterich

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta