SONSTIGES: Lehrforschungsprojekt „#AlltagsPott – das Ruhrgebiet auf Instagram“

S

Liebe Listenmitglieder,

ich möchte Sie gerne auf das Webportal „#AlltagsPott“ aufmerksam machen, das
aus einem zweisemestrigen Lehrforschungsprojekt der Abteilung
Kulturanthropologie/Volkskunde in Bonn hervorgegangen ist.

Studierende des MA Transkulturelle Studien/Kulturanthropologie haben in 17
Einzelprojekten eine Vielfalt an Verbindungslinien zwischen Hashtags,
Instagramfotografien und Imaginationen von Region in den Blick genommen.
Erkenntnisleitend war hierbei immer der Blick auf „kleine“ und zunächst
unscheinbare Praktiken im alltäglichen Umgang mit Bildern, um von diesen
Beobachtungen ausgehend größere Zusammenhänge zu verstehen, die eine
spezifische Lesart der Region Ruhrgebiet nahelegen.

Die Beiträge zeigen beispielhaft anhand verschiedener Themenfelder, wie
Akteur_innen in ihren Bildproduktionen für Instagram auf Repräsentationen
der Region zurückgreifen und diese symbolisch umformen. So untersuchten die
Studierenden unter anderem, wie industrielle Artefakte durch Lichtkunst
ästhetisiert werden, wie die Region von Teilen der Identitären Bewegung als
Heimat imaginiert und performativ angeeignet wird, und wie das
„Pottoriginal“ als umstrittene Sozialfigur des Reviers konstruiert wird.

Die Beiträge der Studierenden sind auf alltagspott.blog nachzulesen.

Mit besten Grüßen

Victoria Huszka

Von Claus-Marco Dieterich

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta