VERANSTALTUNG: KAEE-Koll. Freiburg: Technik im Alltag

V

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Kolloquium im WS 2019/20 am Freiburger Institut steht ganz im
Zeichen von *Technik im Alltag — Gender, Wissen, Utopien und Ethiken
in
gesellschaftlicher Verhandlung*

Infos und Download:

www.kaee.uni-freiburg.de/Institutskolloquiumwise2019programm

www.kaee.uni-freiburg.de/dateienbilderdokumente/dateien/kolloquiumwise2019/at_download/file

*Thema*

In vielen Alltagsbereichen ist Technik unmerklich omnipräsent und auf
vielfältige Weise in die Lebenswelt eingewoben, etwa im routinierten
Umgang mit ›smarten‹ Geräten, in wissenschaftlichen
Forschungskontexten, Arbeitsalltagen und medizinischen Settings.
Technik ermöglicht neue Praxen und umgekehrt integrieren Akteur*innen
Technisches in bestehende soziale und kulturelle Zusammenhänge.
Die Beiträge des Kolloquiums untersuchen unterschiedliche
sozio-technische Figurationen und gehen der Frage nach, wie Technisches
im Alltag genutzt, gestaltet und gesellschaftlich verhandelt wird. Fünf
Fallstudien behandeln Gesundheits-Apps und Arbeit, Drohnen und Bosonen
sowie medizinische Ethiken.

Das Kolloquium findet Dienstags, 18 Uhr c.t., Maximilianstr. 15, statt.

*Programm*

29.10.2019 | Dr. Katrin Amelang (Universität Bremen)
Alltag und Körperwissen mit digitaler Gesundheitsvermessung:
Kulturanthropologische Betrachtungen von Software und
Mensch-Daten-Beziehungen

19.11.2019 | Dr. Johannes Müske (Universität Freiburg)
Disziplinierende Zukunftsdiskurse.
Gesellschaftliche Verhandlungen über Arbeit »4.0«

03.12.2019 | Dr. Maximilian Jablonowski (Universität Zürich)
Imagine Drones! Sozio-technische Imaginäre ziviler Drohnen

21.01.2020 | Dr. Anne Dippel (Universität Jena)
Game of Bosons. Eine Ethnographie über die Reziprozität von Spiel
und Kontrolle im Arbeitsalltag der Hochenergiephysik am CERN

04.02.2020 | Dr. Philipp Kellmeyer (Universität Freiburg)
Verantwortliche Künstliche Intelligenz aus Sicht der
Neurowissenschaften

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, wir freuen uns über
zahlreiches Erscheinen!

Mit den besten Grüßen im Namen des Freiburger Instituts,

Johannes Müske

Von Claus-Marco Dieterich

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta